Juniorinnen 16 - Meisterschaft Winterrunde 2019 / 2020

Spielerinnen:
- Magdalena Amper
- Sina Dauses
- Kathleen Mair
- Emma Rauh
- Stefanie Retzlaff
- Nelly Stampfer
- Christina Seufer

 

U16 Maerz Meister 2020

Spielklasse: Bezirksklasse 1
Endplatzierung: 1. Platz von 7 Teams (5 Siege, ein Unentschieden)
Beschreibung:
Nachdem unsere Mädchen im Vorjahr um nur einen Matchpunkt äußerst knapp die Meisterschaft in der Bezirksliga verfehlten, wurde auf Initiative des Teams eine Mannschaft für die Winterrunde gemeldet. Die 6 Spiele verteilten sich von Anfang Oktober bis Ende Februar. Wir spielten in einer Gruppe mit Vereinen aus der Münchener Umgebung oder südlich davon. Daher fanden 5 Spiele in Unterschleißheim-Lohhof und ein Spiel in unserer Wolnzacher Tennishalle statt. In fast jedem Match war uns die gegnerische Mannschaft auf dem Papier – orientiert an den Leistungsklassen - überlegen. Aber schon im ersten Spiel gegen Harlaching München zeigten unsere Mädchen eindrucksvoll, dass das überhaupt nichts aussagt und dominierten das Spiel durch glatte Siege mit 6-0. Auch Lohhof und Weilheim besiegten wir jeweils mit 4-2 und konnten mit 6-0 Punkten und der Tabellenführung in die Weihnachtspause gehen. Im Januar starteten wir mit dem einzigen Unentschieden, einem 3-3 gegen Kreuzlinger Forst ins Jahr. Im Februar zeigten die Mädchen wieder ihre Dominanz und fertigten Grünwald mit 5-1 und Haar klar mit 6-0 ab. Dadurch stand die Meisterschaft fest, an der jede der 7 Mädchen ihren entscheidenden Teil dazu beigetragen hat. Am Ende der Wintersaison steigt die Nummer 1 Magdalena Amper um sogar 3 Leistungsklassen auf, Sina Dauses weist eine Bilanz von 12-0 Siegen in Einzeln und Doppeln auf und jede der Mädchen konnte bereits im Winter ihre Leistungsklasse zumindest halten. Im Vergleich zu vielen anderen Mannschaften kann in unserer Mannschaft hervorgehoben werden, dass sie sich stets gegenseitig bei den Spielen unterstützten und dass unsere Mädchen stets zuverlässig zur Verfügung standen. Auf dem Weg zur Meisterschaft war das ein wichtiger und entscheidender Faktor.

Spielklasse: Bezirksklasse 1
Endplatzierung: 2. Platz von 4 Teams(4 Siege, 2 Niederlagen)

Kleinfeld U9 (Foto Juli 2020)

SpielerInnen:

- Rebecca Dähn

- Sebastian Felsl

- Florian Hartleitner

- Thomas Hartleitner

- Maria Neretina

- Michael Thalmair

- Hannes Wallbrun 

Kleinfeld U9

Die U9-Mannschaft spielte weitgehend bereits im vergangenen Jahr U8 und erhielt durch Maria Neretina und Rebecca Dähn nun auch weibliche Verstärkung. Im Kleinfeld zeigen die Kinder auch ihre Fertigkeiten in Motorikübungen zum Werfen, Springen und Laufen, die ebenso wie 4 Einzel und 2 Doppel in die Wertung eingehen. In den Tennisspielen geht es über zwei Sätze bis 4, wobei ein 3. Satz als Entscheidung nicht gespielt wird. Ein Unentschieden in einem Duell ist somit möglich. Insgesamt kann ein Team in einem Spiel maximal 21 Punkte sammeln. In einem geleiteten Mannschaftstraining unserer Jugendbetreuerin Amelie Schweisthal trainierten die Kinder zusätzlich einmal in der Woche, um gut auf die Spiele vorbereitet zu sein. In einer Liga mit 4 Mannschaften, die in einer Hin- und Rückrunde ausgespielt wurde, startete unser Team ambitioniert und gewann in der Hinrunde jedes Spiel gegen die Gegner aus Oberhausen, Karlshuld und Altomünster. In der Rückrunde wurden dann leider die Spiele gegen Oberhausen und Altomünster knapp verloren. In der Tenniswertung ohne die Motorikübungen würde unser Team gleichauf mit dem Meister aus Altomünster liegen, was die Stärke der Mannschaft im Tennisspielen beweist. Mannschaftsführer Michael Thalmair gewann alle seine 10 Tennisspiele. Diesen Kindern gehört die Zukunft in den Altersklassen, die sie in den kommenden Jahren durchlaufen werden.

Spielklasse: Bezirksklasse 2
Endplatzierung: 5. Platz von 6 Teams (ein Sieg, 4 Niederlagen)

Bambini U12 (Foto Juli 2020)

SpielerInnen:


- Benjamin Dähn


- Marina Micanovic


- Andreea Petraru


- Constantin Riemelmoser


- Jonathan Strohhofer 

Bambini 2020

Die U12-Mannschaft spielte weitgehend bereits im vergangenen Jahr U10, Johanna Rosinger und Jakob Diener standen nicht mehr zur Verfügung, Benjamin Dähn kam als Verstärkung hinzu. In der Altersklasse spielte unsere Mannschaft, weitgehend in der 4. Klasse, teils auch gegen 2 Jahre ältere Kinder, zum Teil in der 6. Klasse. Die zwei Jahre umfassende Altersklasse U12 (aktuell 2008/2009) stellte unsere junge Mannschaft, mit überwiegend späten 2009ern vor große Aufgaben. Zunächst erschienen uns die Gegner aus Nandlstadt, Mauern und Zolling II als übermächtige Gegner, gegen die wir klare Niederlagen einstecken mussten. Allerdings steigerten sich die Jungen und Mädchen in den beiden letzten Spielen, schafften gegen Rudelzhausen bereits zwei Einzelsiege, verloren aber leider dann beide Doppel. Im abschließenden Spiel gegen Hörgertshausen konnten wir dann mit 4-2 als Sieger vom Platz gehen, nachdem wir 3 Einzel gewinnen konnten. Vor allem Andreea Petraru und Benjamin Dähn überzeugten hier mit klaren 6:0 6:0 – Siegen. Auch Jonathan Strohhofer gewann seine beiden letzten Einzelspiele. Constantin Riemelmoser und Marina Micanovic gaben in ihren Spielen alles, die Gegner gewannen jedoch noch viele Spiele knapp. Die Altersklasse Bambini U12 spielt ein Match bereits wie erwachsene Altersklassen – mit zwei Unterschieden: Druckreduzierte Bälle und die No-Ad-Regel in Einzel und Doppel, die besagt, dass bei 40:40 sofort der nächste Punkt über den Spielgewinn entscheidet, der Rückschläger wählt die Aufschlagseite aus.
Die Mannschaft war sehr fleißig im Mannschaftstraining und trainierte auch außerhalb des Trainings mit Trainer regelmäßig. Das Team spielt auch 2021 in dieser Altersklasse so zusammen und wird sich so in dieser Liga weiter steigern können.

Spielklasse: Bezirksklasse 1
Endplatzierung: 3. Platz von 3 Teams (4 Niederlagen)

Mädchen U14 (Foto Juli 2020) 

Spielerinnen:


- Nina Brenner


- Annabell Glück


- Estelle Kraft


- Paula Krammer


- Laetitia Mehltretter


- Stefanie Retzlaff


- Nina Stampfer


- Lilly Staudigl 


 Maedchen U14 2020

Die Mannschaft Mädchen U14 spielte im vergangenen Jahr noch überwiegend Bambini U12, lediglich Stefanie Retzlaff und Annabell Glück konnten bereits Erfahrung in der U14 im Knabenbereich vorweisen. In einer Liga mit nur drei Mannschaften wurden insgesamt 4 Matches ausgetragen, jede unserer 8 Mädchen war an je 2 Spielen dabei, Stefanie Retzlaff als Mannschaftsführerin zudem an jedem Heimspiel. Am Ende waren wir Tegernbach und Langenbruck noch unterlegen, Stefanie Retzlaff schaffte es, beide Spiele gegen Langenbrucks Nummer 1 zu gewinnen. Annabell Glück und Lilly Staudigl mit Stefanie Retzlaff im Doppel gewannen bereits je einen Satz. Auch die anderen Mädchen Estelle Kraft, Nina Stampfer, Laetitia Mehltretter, Nina Brenner und Paula Krammer in ihrem ersten Punktspieljahr gewannen zahlreiche neue Eindrücke und Erfahrungen.
Durch den Altersklassenwechsel von U14 auf U15 kann diese Mannschaft auch 2021 weiterhin zu zusammenspielen und sich weiterentwickeln.

 

Spielklasse: Bezirksklasse 1
Endplatzierung: 5. Platz von 6 Teams (ein Sieg, 4 Niederlagen)

Juniorinnen II (Foto vom Juni 2019)

 Spielerinnen:

- Lena Bottländer
- Sophia Fellner
- Lucile Kraft
- Kathleen Mair
- Anna-Lea Mehltretter
- Lara Mehltretter
- Franziska Selhuber
Juniorinnen 18 II

Die über Jahre hinweg eingespielte Mannschaft – im Kern bestehend aus Lena, Sophia, Anna-Lea, Lara und Franziska - trat nach der Zusammenlegung der Spielklasse Bezirksklasse 1 und 2 in der BK 1 an und wurde durch Lucile Kraft aus der zurückgezogenen ersten Mannschaft und Kathleen Mair aushilfsweise aus der U16 verstärkt. Insgesamt stellte sich in der Liga eine breite Schere an Mannschaften zusammen, in der mit Haimhausen, Nandlstadt und Kranzberg Gegnerinnen spielten, die bereits in den letzten Jahren gegen unsere erste Mannschaft in der Bezirksliga konkurrierten. Petershausen, am Ende abgeschlagen Tabellenletzter, wurde im ersten Saisonspiel von unseren Mädchen deutlich mit 6-0 besiegt. Gegen Neufahrn (starker 6-0 6-0 Sieg von Lena Bottländer) und gegen Haimhausen (Sieg im Doppel von Lucile Kraft und Sophia Fellner) konnten die Mädchen sogar noch einen Matchpunkt einfahren. In den anderen Spielen bewiesen die Gegnerinnen mit fast ausschließlich besseren Leistungsklassen (u.a. LK 10) ihre Stärke. Leider blieb die Mannschaft auch vor Verletzungen und Krankheiten nicht verschont und musste gegen Nandlstadt leider ein Einzel und ein Doppel kampflos abgeben. Im kommenden Jahr werden die Mädchen bereits überwiegend die zwei geplanten Damenmannschaften verstärken.